Clicky

News Freundeskreis Quellenhof-Klinik: Begegnung mit TonArt
Datum 20.10.2017
Autor Sana-Kliniken Bad Wildbad
Beschreibung

Am 07. 10. 2017 gastierte Pforzheims bekannter Chor „TonArt“ auf Einladung des Freundeskreises Quellenhof-Klinik e. V. im Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad.

Dem Freundeskreis ist es ein großes Anliegen, mit verschiedenen Aktivitäten den Patienten des Rehabilitationszentrums Begegnungen zu ermöglichen, die im Alltag nur schwer zu organisieren sind. Dazu gehört auch, dass Künstler der verschiedensten Richtungen in den Quellenhof eingeladen werden und ihr Programm auf hohem Niveau dem Publikum darbieten. Natürlich sind die Patienten der Rehabilitationseinrichtung dazu eingeladen. Die Veranstaltungen richten sich aber außerdem auch an interessierte Zuhörer außerhalb der Klinik. Hier findet die zweite wichtige Begegnung statt: Gemeinsam genießen Patienten sowie Gäste aus Bad Wildbad und Umgebung die Darbietungen. Dabei steht nicht mehr die Behinderung im Vordergrund, sondern der gemeinsame Kunstgenuss. Barrieren fallen und die gemeinsame Freude an der Musik gilt es zu genießen.

Dabei war es gar nicht einfach, so Rita Raidt, Vorstandsvorsitzende des Freundeskreises, den renommierten Pforzheimer Chor für diesen Abend zu gewinnen. Der Wille war auf beiden Seiten vorhanden und nach einem Jahr Vorarbeit war schließlich doch eine zeitliche Absprache für das Konzert möglich geworden. Gelohnt hat sich die Anstrengung allemal: In einem eineinhalbstündigen Programm präsentierte TonArt ein abwechslungsreiches Bild von rhythmischen und auch ruhigen Stücken aus dem diesjährigen Sommerkonzert „Songs on the rocks“.

Als der Chor mit dem Titel „Here comes the sun“ einzog, war die Stimmung im Saal bereits hervorragend. Wolfang Klockewitz leitete den nächsten Song mit einem Verweis auf James Bonds Lieblingsgetränk „Martini – gerührt und nicht geschüttelt“ ein: „Diamonds are forever!“ In einem eigenen Arrangement ertönte „Summertime“ (Gershwin/Arr. Klockewitz) in einem neuen Gewand mit Rap-Einlage. Spätestens mit der „Perfekten Welle“ war dann das Sommerfeeling perfekt. Dazu passte in der Folge ausgezeichnet der Sambarhythmus „Mas que nada“. Der Wechsel zu ruhigeren Stücken gelang mit „Fields of Gold“ von Sting und dem „Hallelujah“ von J. Cohen, letzteres als Hommage an den im letzten Jahr verstorbenen Songwriter und Sänger.

Ein Highlight war der Titel „Sunrise“ (Norah Jones), solistisch exzellent vorgetragen von Sandra Henne. Körperpercussion zur Begleitung des acappella Liedes „Bring me little water, Sylvie“ erzeugte eine wohltuende Spannung durch ihre Rhythmik. Monika Gengenbach sang sich mit dem berühmten Sommerhit „Summerdreaming“ von Kate Yanai, Arr. W. Klockewitz in die Herzen der Zuhörer.

Aktueller war dann „Hold back the river“, rhythmisch und dynamisch stark wie auch der schon ältere Song „September“.

Der anhaltende Applaus wurde durch Zugaben belohnt: Stevie Wonders „Isn’t she lovely“ wurde gefolgt von „Don’t stop“. Den Ausklang bildete der Titel „Viva la vida“. Gerade hier wurde die Dynamik in leisen, einfühlsamen und wiederum kraftvollen Partien deutlich, die der Chor mit Leichtigkeit bewältigte.

Das Publikum verließ das Konzert in ausgezeichneter Stimmung. Von den Liedern berührt aber auch angeregt kamen Fragen nach der Wiederholung solcher Konzerte des Chores „TonArt“ auf. Angeregt und berührt waren aber auch die Chormitglieder, die ein sehr aufmerksames und mit gehendes Publikum vorfanden. Diese dritte und intensive Begegnung war ein exzellenter Stimulus für die Chorsängerinnen und –sänger, mit ihren ausgewählten Stücken und dem abwechslungsreichen Programm weiterhin Zuhörer und Zuhörerinnen zu erfreuen. Der nächste Termin in Bad Wildbad steht auch schon vor der Tür. Am Samstag, den 09. 12. 2017 tritt der Chor wieder auf, diesmal mit einem adventlichen Konzert in der Evangelischen Kirche in Bad Wildbad.

Der Freundeskreis, vertreten durch Rita Raidt, Vorstandsvorsitzende, fühlt sich in seinen Aktivitäten mehr als bestärkt, Kunst und Künstler an das NRZ Quellenhof zu ziehen und Begegnungen der besonderen Art zu ermöglichen.

 

Über das Neurologische Rehabilitationszentrum Quellenhof

Das Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad ist eine spezialisierte neurologische Fachklinik mit über 130 Betten. Zu den Schwerpunkten gehört die Behandlung der Krankheitsbilder Multiple Sklerose, Schlaganfall, Post-Polio-Syndrom sowie Guillain-Barré-Syndrom. Aufgenommen werden Patienten in der Frührehaphase, der Phase C und D. Die Einrichtung ist für alle Kostenträger zugelassen.

 

Über Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Mit 26 privaten Krankenversicherungen als Aktionären stellt Sana eine Besonderheit im Klinikmarkt dar. 2016 beschäftigte die Klinikgruppe 32.071 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt 2,4 Milliarden Euro. Im Jahr 2016 wurden 2,2 Millionen Patienten behandelt. Die Sana Kliniken umfassen 50 Krankenhäuser und 6 Alten- und Pflegeheime.

« zur Übersicht