Clicky

« zurück

Arbeitskreis: Medizinische Versorgung

Prof. Dr. Martin Oberhoff


Eduard-Conz-Straße 6
75365 Calw

Landkreis: Calw / Baden-Württemberg
Telefon 07051 14-42101
Telefax 07051 14-2195
Mobil
E-Mail m.oberhoff@klinikverbund-suedwest.de
Internet
 

Arbeitskreis „Medizinische Versorgung“

Der Arbeitskreis Medizinische Versorgung wurde im Rahmen der 1. Gesundheitskonferenz des Landkreises Calw im Herbst 2011 gegründet. Unter Vorsitz von Herrn Prof. Dr. Oberhoff, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie, Krankenhaus Calw, befassen sich Fachärzte verschiedener Fachrichtungen aus dem ambulanten wie stationären Bereich, Vertreter des Pflegebereiches, Vertreter der Krankenkassen, Vertreter der Sozialbereiche wie Caritas, Diakonie sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung mit der Frage der Sicherstellung der allgemeinmedizinischen und pflegerischen Versorgung im Landkreis Calw.

Die Gewinnung von Nachwuchskräften im ländlichen Raum stellt die Kommunen deutschlandweit vor große Herausforderungen.

Seit 2012 befasst sich der Arbeitskreis schwerpunktmäßig mit der Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung aller Gemeinden des Landkreises.

Eine Zielgruppe bei der Gewinnung von Nachwuchskräften stellen die Abiturientinnen und Abiturienten der oberen Klassenstufen dar. Chef- und Oberärzte sowie Vertreter der niedergelassenen Ärzteschaft informieren in regelmäßig landkreisweit stattfindenden Veranstaltungen an den Gymnasien über die verschiedenen medizinischen Fachgebiete. Im Rahmen eines Praktikums werden interessierten Abiturientinnen und Abiturienten an den verschiedenen medizinischen Abteilungen der Krankenhäuser Calw und Nagold Einblicke in die entsprechenden Berufsfelder vermittelt. Zusätzlich bestehen Kooperationsprojekte mit den lokalen Gymnasien um interessierte Gymnasiasten für den ärztlichen Beruf zu interessieren.

Im Frühjahr 2012 hat der Arbeitskreis einen Katalog mit Standortfaktoren, die für die Niederlassungsentscheidung maßgeblich sind, erarbeitet. Berücksichtigt wurden unter anderem die Ergebnisse einer postalischen Befragung junger Ärzte in Deutschland (C. Roick et al.: Was ist künftigen Hausärzten bei der Niederlassungsentscheidung wichtig?, Zeitschrift: Gesundheitswesen 2012, 74)

Für junge Ärztinnen und Ärzte sind entsprechend der Studie insbesondere folgende Faktoren relevant:

-   gute stationäre Versorgungsmöglichkeiten,

-   gute Weiterbildungsangebote,

-   Reform der Bereitschaftsdienste,

-   bessere Kooperation zwischen den Dienstleistern,

-   finanzielle Anreize,

-   Bereitstellung von Bauplätzen zu vergünstigten Konditionen,

-   Garantie von Kindergartenplätzen,

-   Verbesserung des Nahverkehrs,

-   Schaffung von Gemeindeschwesterstellen in den einzelnen Orten zur Entlastung der Hausarztpraxen,

-   Schaffung von Heimarztstellen, dadurch Entlastung der Hausarztpraxen,

-   Anstellungsverhältnis für Ärzte in niedergelassenen Praxen.

Diese und weitere Standortfaktoren wurden im Laufe des Jahres bei den Gemeinden erhoben.

Die Ergebnisse der Befragung wurden in der Broschüre „Hausarztstellen im Landkreis Calw“ zusammengefasst, die interessierten Ärztinnen und Ärzten zur Verfügung gestellt wird. Kostenlose Bestellung über folgende E-Mail-Adresse: c.kemmer@klinikverbund-suedwest.de.

Die Chefärzte der Kreiskliniken Calw und Nagold informieren an den medizinischen Fakultäten regelmäßig über die Arbeitsbedingungen im Landkreis Calw und reichen diese Broschüre an interessierte Studierende weiter. Darüber hinaus wird die Broschüre deutschlandweit an alle medizinischen Fakultäten versandt.

Wie bereits erwähnt, stellen die Weiterbildungsmöglichkeiten ein wesentliches Kriterium für die Niederlassungsentscheidung dar. Um den jungen Medizinerinnen und Medizinern optimale Bedingungen zu bieten, können die Nachwuchskräfte ihre Weiterbildung Allgemeinmedizin im Rahmen der „Verbundweiterbildung plus“ direkt im Landkreis an den Kreiskliniken Calw und Nagold absolvieren.

Dank der erfolgten Aktivitäten konnten bereits im Jahr 2013 Nachwuchsmediziner in Allgemeinmedizin für den Landkreis Calw gewonnen werden.

Im Jahr 2014 will sich der Arbeitskreis verstärkt der Gewinnung von Pflegefachpersonal für den Kreis Calw widmen.

 

Projektleitung:
Prof. Dr. Martin Oberhoff
Chefarzt der Abteilung Innere Medizin

Krankenhaus Calw
Eduard-Conz-Straße 6
75365 Calw

Telefon: 07051 14-42101
Telefax: 07051 14-2195
E-Mail: m.oberhoff@klinikverbund-suedwest.de

Prof. Dr. Martin Oberhoff


Eduard-Conz-Straße 6
75365 Calw

Landkreis: Calw / Baden-Württemberg
Telefon 07051 14-42101
Telefax 07051 14-2195
Mobil
E-Mail m.oberhoff@klinikverbund-suedwest.de
Internet
 
Ihre Adresse (Bsp.: 75365 Calw Vogteistraße 42)
Prof. Dr. Martin Oberhoff


Eduard-Conz-Straße 6
75365 Calw

Landkreis: Calw / Baden-Württemberg
Telefon 07051 14-42101
Telefax 07051 14-2195
Mobil
E-Mail m.oberhoff@klinikverbund-suedwest.de
Internet